Die LIGA Thüringen wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr ***

The same procedure as every year? Termine bis kurz vor Weihnachten?


Wir wünschen Ihnen, dass Sie diesmal die Gelegenheit finden, sich zu endschleunigen, um so den wachen Blick auf die kommenden Feiertage richten zu können. Die Welt ist im Wandel, unser hohes Gut der Solidarität wird zur Disposition gestellt.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ermutigende Weihnachten und verbinden dies mit dem Dank für das gute Miteinander in diesem Jahr und freuen uns auf die neuen Begegnungen und Herausforderungen in 2017.

Staffelstabübergabe beim PARITÄTISCHEN Thüringen

Staffelstabübergabe beim PARITÄTISCHEN Thüringen: Der langjährige Geschäftsführer Reinhard Müller tritt zum 31. Dezember in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Stefan Werner, bisher stellv. Direktor der PARITÄTISCHEN BuntStiftung. Bei einer Festveranstaltung an diesem Montag in Neudietendorf würdigen Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft, darunter Ministerpräsident Bodo Ramelow und seine Vorgängerin Christine Lieberknecht, die Verdienste Müllers um die Gestaltung der sozialpolitischen Landschaft in Thüringen.

 

 

Seit 1992 war Müller Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN. Der PARITÄTISCHE ist heute in Thüringen der größte Wohlfahrtsverband. Fast 350 Mitgliedsorganisationen sind unter seinem Dach vereint, sie haben mehr als 30.000 Beschäftigte.

 

Die Nachfolge Müllers als Landesgeschäftsführer und Direktor der PARITÄTISCHEN BuntStiftung wird sein bisheriger Stellvertreter als Stiftungsdirektor, Stefan Werner (41). Seit 2003 ist Werner beim PARITÄTISCHEN Thüringen tätig, zunächst als Referent für Armutsfragen, Gemeinwesenarbeit, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2009 war er Profiler des PARITÄTISCHEN Thüringen und damit verantwortlich für Pressearbeit, Kommunikation und Profilbildung des Verbandes. Zuletzt war er stellv. Direktor der PARITÄTISCHEN BuntStiftung. Der Erfurter Stefan Werner engagiert sich auch in seiner Heimatstadt vielfältig ehrenamtlich im sozialen und soziokulturellen Bereich.

 

Mehr dazu auf den Seiten des PARITÄTISCHEN Thüringen unter http://shortlinks.de/36j8

7. LIGA-Reflexionstreffen Kita- Fachberatung am 7.12.2016 im DRK-Landesverband in Erfurt

Unter dem Thema „Die RICHTIGE Methode für das RICHTIGE Team“ trafen sich ca. 40 KITA-FachberaterInnen aus Thüringen zum diesjährigen Erfahrungsaustausch. Als Refenentin agierte Frau Nathalie Himmel.

 

 
Ziele der Veranstaltung:


Im ko-konstruktiven Prozess Antworten auf folgende Fragen finden:

  • Ko-Konstruktion als Bildungsverständnis des Thüringer Bildungsplanes heißt Ko-Konstruktion  als methodische Arbeitsweise der Fachberatung: Wie ist das umsetzbarbar?
  • Welche Rolle spielt Methodik, wenn es darum geht Teams zu Veränderungsprozessen anzustoßen bzw. sie darin zu begleiten?
  • Wenn Fachberatung Fach- und Dienstaufsicht ausübt, welchen Einfluss hat das auf die Wirkung ihrer Methoden?
  • Was heißt  „RICHTIG“? … oder welche Methoden zur Selbstreflektion gibt es für Fachberatung bzw. wie gelingt es Fachberatung die eigenen Wertvorstellungen in der Beratung nicht voran zu stellen?

„Der Mensch steht im Mittelpunkt“: Positive Zwischenbilanz für neues Strukturmodell in der Pflege

Andrea Bork, Pflegedienstleiterin im DRK Seniorenpark Sondershausen, gesteht offen: „Zu Anfang waren wir skeptisch. Wir haben gedacht, das ist wieder eine von den vielen Änderungen, die so oft auf uns zukommen.“  Aber heute stehen sie und ihre Kolleginnen voll hinter dem neuen Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation. Die positiven Effekte dieses Modells sind für Andrea Bork und Heimleiterin Yvonne Töpfer täglich greifbar: Zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei der Dokumentation entlastet werden, mehr Kommunikation untereinander. Und auch zufriedenere Bewohner, auf die die wachsende Zufriedenheit der Pflegekräfte ausstrahlt. In einer Talkrunde bei der LIGA-Fachtagung „Das Strukturmodell“ waren sich Yvonne Töpfer und Andrea Bork einig: „Das Modell können wir nur jedem empfehlen.“ Zustimmend nickte da auch Jeannine Schumann vom Verein „Betreuung zu Hause e.V.“, einem Anbieter ambulanter und teilstationärer Pflegeleistungen.

 

Weiterlesen...

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de