Fachtag "Gut leben in Thüringen - Distanzen gemeinsam überwinden" am 12. Juni ***

"Qualität für 'gute' Kitas" - LIGA Fachtag vom 21.05.

Podiumsdiskussion mit Abgeordneten des THL5,5 Milliarden Euro – das ist die Summe, die der Bund bis 2020 für die Kitas in die Länder geben will. Dieses Geld wird auch dringend benötigt. Steigende qualitative Anforderungen an Kitas und den Erzieherberuf, der Ausbau von Kinderbetreuungsangeboten, die Ausweitung des Rechtsanspruches und der Fachkräftemangel stellen Träger und Politik vor eine große Herausforderung.

 

In diesem Jahr finden im Oktober Landtagswahlen statt und die rot-rot-grüne Regierung hat in Aussicht gestellt, mit diesen Bundesmitteln, die über das Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (KiQuTG) in die Länder fließen, ein zweites Besuchsjahr beitragsfrei zu stellen. Das jedoch geht zu Lasten der Qualität.

 

Die LIGA Verbände machen sich in der Diskussion um das Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetz dafür stark, dass die Qualität „Vorfahrt“ hat. Beispielhaft sind die Verbesserung der Personalschlüssel, die Erweiterung der Leitungsanteile und die Sicherung der Personalkontinuität zu benennen.

Weiterlesen...

"Freiwilligendienste in Thüringen – Zukunft gemeinsam gestalten“ - Fachtag vom 20.05.

 

Jugendfreiwilligendienste sind nicht nur eine wichtige Engagementsäule, sondern bieten jungen Menschen die Chance, sich auszuprobieren, zu wachsen und ein mögliches Berufsfeld zu erproben. Wir, die Verbände der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, möchten diesen Schatz der Freiwilligendienste weiter stärken und ausbauen.

 

Wie die Zukunft der Freiwilligendienste aussehen könnte, was bisher gut läuft und was dringend anders laufen muss war Thema einer LIGA Fachtagung am 20.05. Im Mittelpunkt des Tages standen die Freiwilligen selbst, die ihre Ideen in sehr arbeitsintensiven Workshops diskutiert und gesammelt haben. Eindrucksvoll festgehalten, in bunten Bildern auf Papphockern, wurden diese Ideen am Nachmittag Abgeordneten des Thüringer Landtags präsentiert.

Weiterlesen...

Aktionswoche vom 18.5. – 26.5.2019: „Alkohol? Weniger ist besser!“

Pressemitteilung des Thüringer Landesstelle für Suchtfragen e.V.

Alkohol ist in Deutschland allgegenwärtig und gesellschaftsfähig. Rund 7,8 Millionen Menschen im Erwachsenenalter (18-64 Jahre) trinken in riskantem Maß. Davon sind 1,77 Millionen alkoholabhängig, weitere 1,61 Millionen haben alkoholbezogene Störungen durch missbräuchliche Nutzung. Pro Person wurden 2017 durchschnittlich 131,1 Liter an alkoholischen Getränken konsumiert[1]. Die oft zitierte „Alkoholbadewanne“ wird demnach immer noch getrunken. Geschätzt etwa 74.000 Todesfälle jährlich sind auf Alkoholkonsum oder den kombinierten Konsum von Alkohol und Tabak zurückzuführen.

 

Die Thüringer Landesstelle für Suchtfragen e.V. unterstützt daher die Aktivitäten und Veranstaltungen im Rahmen der Aktionswoche zum Thema Alkohol im Freistaat, um die Bürgerinnen und Bürger Thüringens zu einer Betrachtung und Reflexion ihres Trinkverhaltens anzuregen und natürlich auch, um Alkohol als häufig viel zu unkritisch hinterfragtes Suchtmittel zu thematisieren.

 

Initiatorin der bereits fünften bundesweiten Aktionswoche ist die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. Unter dem bewährten Motto „Alkohol? - Weniger ist besser!“ wird inThüringenmit zahlreichen landesweiten und regionalen Aktionen und Veranstaltungen auf einen möglichst reflektierten und maßvollen Umgang mit Alkohol aufmerksam gemacht. Mit Gesprächsangeboten, Informationsmaterialien und Vorträgen wird der Öffentlichkeit die Möglichkeit geboten, sich vielfältig zum Thema zu informieren.
Nachfolgend einige Gründe, das Thema Alkoholkonsum in Thüringen stärker in den Blick zu nehmen:

Weiterlesen...

LIGA-Kontakt

Arnstädter Straße 50
(Eingang Humboldt-Straße)
99096 Erfurt
Thüringen


Tel:      (0361) 511499-0
Fax:     (0361) 511499-19


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liga-thueringen.de


 

Fachtag "Gut Leben in Thüringen" in Crossen